Die Benutzerverwaltung

Benutzerverwaltung in 2FOLKS
Benutzerformular
Benutzer-Gruppen 1) Menü-Items
Benutzer-Gruppen 2) Module
Benutzer-Gruppen 3) Dokument-Typen
Benutzer-Gruppen 4) Aktionen
Benutzer-Gruppen 5) weitere Funktionen

Die Benutzerverwaltung von 2FOLKS unterscheidet grundsätzlich zwischen Administratoren (die ausnahmslos alles dürfen) und Redkateuren.

  • Administrator
    Der Administrator ist der Guru der Site. Er kann alles machen, was es mit 2FOLKS zu machen gibt. Er ist auch der einzige, der weitere Administratoren anlegen oder ändern kann.
  • Redakteur
    Ein Redakteur muss immer genau einer Benutzergruppe zugeordnet sein. In der Benutzergruppe regeln Sie den Zugriff des Redakteurs auf die Menüstruktur, die Dokumenttypen, Module und weitere Funktionalitäten.

Im Formular "Benutzer bearbeiten" können Sie einen Benutzer bearbeiten oder neu anlegen. Sollten Sie Änderungen an dem Paßwort durchführen, müssen Sie diese Änderungen im Feld "Wiederholung" durch Wiederholung des Paßwortes verifizieren. Paßwörter werden nie im Klartext angezeigt. Ebenfalls müssen Sie nach Änderungen an Ihrem Benutzernamen oder Passwort umgehend den Client beenden und sich mit den neuen Daten anmelden.

Die Benutzergruppen bieten folgende Einstellungen:

  • Menü-Items
    Hier können entweder für die Gruppe globale Einstellungen getroffen, oder, es können einzelne Menü-Items ausgewählt und jeweils separate Einstellungen getroffen werden. Sie können den Zugriff auf die Parameter des Menü-Items, das Erstellen und Publizieren von Dokumenten und auch die Fähigkeit zur Anlage neuer Menü-Items steuern. Wichtig ist hierbei folgendes: Klickt ein Redakteur auf ein Menü-Item, so wird für dieses Menü-Item das Zugriffsrecht ermittelt. Sind die Rechte für Menü-Items der Gruppe des Redakteurs nicht global und gibt es für dieses Menü-Item keine separaten Einstellungen, so wird sich am Menü-Baum solange nach oben gehangelt, bis das erste Eltern-Menü-Item gefunden wird, welches separate Einstellungen hat, welche auch für Unter-Items gelten sollen. Diese Rechte gelten dann auch für das gewählte Item. Wird kein Eltern-Item gefunden, hat der Redakteur auch keine Rechte auf das gewählte Item. Beachten Sie bitte auch, dass ein Redakteur, welcher selber nicht publizieren darf, auch keine publizierten Dokumente ändern oder löschen kann.
  • Module
    Hier können Sie wiederum festlegen, ob globale Einstellungen gelten sollen, oder ob Sie für jedes Modul separat die Einstellungen festlegen möchten. Sie können die Bearbeitung der Parameter von Modulen freigeben und, bei Content-Modulen, auch die Funktion der Zuordnung von Dokumenten zum jeweiligen Modul.
  • Dokument-Typen
    Bei den Dokument-Typen können Sie wieder globale Einstellungen treffen, oder für jeden Typ den Zugriff für die Gruppe festlegen. Hat ein Redakteur gemäß seiner Gruppe keinen Zugriff auf einen Dokument-Typ, so kann er keine Dokumente des entsprechenden Typs anlegen, auch nicht, wenn er für ein Menü-Item, dem der Dokument-Typ zugeordnet ist, Erstellungs- oder Publikationrechte besitzt.
  • Aktionen
    Hier steuern Sie die Zugriffsrechte auf die Aktionen. Zu Anfang stehen die globalen Aktionen, dansch die Aktionen der Dokument-Typen. Bei den Aktionen der Dokument-Typen bildet sich der Name aus dem Dokument-Typ, gefolgt von einem Slash und dem vergebenen Namen für die Aktion, bzw. bei impliziten Aktionen, der für diese Aktion festgelegte Name.
  • Weitere Funktionen
    Hier können Sie festelegen, ob der Redakteur selber Benutzer anlegen kann, ob er Dateien hochladen und publizieren kann und welche Funktionen er aus der Toolbox benutzen kann.